Mit Feodora wurde nun eine weitere deutsche Top-Stute verkauft.

Feodora

Feodora die deutsche Stuten Queen 2014 wurde an den Japaner Teruya Yoshida verkauft!

Wie heute bekannt wurde, trennte sich das deutsche Traditions-Gestüt Etzean für einen siebenstelligen Betrag von seiner Spitzen-Stute Feodora. Die schöne Fuchs-Stute von Lord of England aus der Forever Nice v. Greiton wurde an den Japaner Teruya Yoshida verkauft. Diesem haben es besonders die deutschen Stuten-Ladies angetan. War er doch bereits vor Jahren als Käufer von Paita und der deutschen Wunderstute Danedream sowie der guten Ovambo Queen in Erscheinung getreten.

Verkauf von Feodora aus wirtschaftlicher Sicht nachvollziehbar.

Für das Gestüt Etzean der Familie Weil im Odenwald war dieser Big Deal einfach zu lukrativ um nein zu sagen. Ein Gestüt zu unterhalten ist eine sehr kostspielige Angelegenheit, so dass die Einnahmen durch den Verkauf Feodora´s sicher eine sinnvolle Verwendung finden werden. Auch lassen sich von dieser Summe einige neue Mutterstuten oder versprechende Jährlinge kaufen.

Feodora

Feodora Siegerin in Preis der Diana Gr.1

Frankreich ist die neue Heimat von Feodora.

Die deutsche Stuten Queen soll nach Ihrem Verkauf zum französischen Spitzentrainer Andre´ Fabre wechseln. Dort wird Feodora Ihre Vierjährigen Kampagne absolvieren bevor eine Laufbahn als Mutterstute ansteht. Andreas Wöhler verliert durch den Verkauf seine wohl derzeit beste Stute und auch die deutsche Zucht eine hoffnungsvolle Aspirantin.

 

Feodora ist ein Aushängeschild für den noch jungen Beschäler Lord of England.

Lord of England

Lord of England! Der Stallion der Saison 2014

Sollte sich Feodora 2015 auch in Frankreich gegen bestimmt nicht schlechte Konkurrenz behaupten können, dürfte Ihr Vater Lord Of England von einer verstärkten Nachfrage profitieren. Der wunderschöne Fuchshengst von Dashing Blade aus der Loveria hatte 2014 mit 2 Gruppe 1 Siegern sein bislang erfolgreichstes Jahr als Stallion. Er steht in 2015 zur sehr fairen Decktaxe von 5,500 Euro im Gestüt Etzean. Es dürfte schwer werden einen Gruppe 1 bewährten Beschäler zu günstigeren Konditionen zu finden. Neben Feodora war besonders Sirius unter anderem Sieger im Großen Preis von Berlin Gr. 1 der für Lord of England punktete.

 

Feodora war die Stuten Queen der Saison 2014.

Besonders Ihr Sieg im Stuten Derby dem Preis der Diana bleibt unvergessen, als Feodora innen gehend unbemerkt an allen vorbeischoss und als große Außenseiterin zur klassischen Siegerin aufstieg. Es ist schon etwas verwunderlich das Feodora nicht schon kurz nach diesem Sieg einen neuen Besitzer fand. So aber wurde Feodora noch fünfte im Prix de l´Opera in Paris bevor Sie im Großen Preis von Bayern (G1) etwas zu spät eingesetzt noch vierte wurde. Diese Form kam gegen Ivanhowe zustande, der ja bereits vor Jahresfrist nach Australien verkauft wurde.

Drücken wir also Feodora für eine erfolgreiche Saison 2015 die Daumen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie das richtige Ergebnis ein! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.