Rabenschwarzes Jahr 2014 für das berühmte Coolmore Stud!

Aber auch die Rennsportfans sowie Züchter betrauern den Verlust zweier Ausnahmegalopper und Beschäler! Was in dieser Kombination eher selten vorkommt.

Bereist am 29 März erlag der großartige Montjeu nach kurzer Krankheit den Folgen einer Blutvergiftung. Zu diesem Zeitpunkt war Montjeu im besten Stallion-Alter von 16 Jahren. Wohl alle am Rennsport beteiligten hätten sich noch ein paar Jahre mehr Schaffenskraft von diesem Ausnahme-Vererber gewünscht.

Montjeu Sire von vier Epsom Derby Siegern!

Als Deckhengst war Montjeu eine Klasse für sich. Erinnert sei in diesem Zusammenhang nur an die Leistung vier Sieger in Englands wichtigsten Klassiker zu stellen. So gewannen Motivator (2005), Authorized (2007), PourMoi (2011) und zuletzt der Weltklasse-Galopper Camelot diese wichtige Prüfung. Mit seinem Stable-Compagnion Galileo lieferte sich Montjeu steht´s verbissene Duelle um die Krone des Champion-Sires. Auch  seine Söhne Hurricane Run, der großartigen St. Nicolas Abbey sowie der St. Leger Sieger Masked Marvel waren Galopper von höchstem Format.

 

Krönt sich Montjeu nach seinem Tod zu erfolgreisten Derby-Sire aller Zeiten?

Der Verlust dieses Ausnahme Sires in noch relativ jungen Jahren wiegt schwer und ist kaum zu verkraften. Wenn man dann noch bedenkt in wie kurzer Zeit er den Rekord von Ikonen der Vollblutzucht wie Sir Peter Teazle (born 1784), Waxy (born 1790), Cyllene (born 1985) und Blandford (born1919) egalisiert hat, kann es als höchst wahrscheinlich angesehen werden, dass Montjeu mit einigen Jahrgängen mehr zum erfolgreichsten Derby-Sire aller Zeiten aufgestiegen wäre. Grund zur Hoffnung auf den Titel gibt es aber noch, so werden in den kommenden Jahren noch einige Fohlen von Montjeu als Dreijährige versuchen Ihrem Vater Montjeu ein Denkmal zu setzen. Selbst dem unvergleichlichen Sadler´s Wells ist dieses Kunststück nicht gelungen.

Jukebox Jury ein Sohn des Großartigen Montjeu in Deutschland

Jukebox Jury ein Sohn des großartigen Montjeu in Deutschland

Im Deutschland steht inzwischen im Gestüt Etzean der junge Beschäler Jukebox Jury der von den deutschen Züchtern sehr gut angenommen wurde. Seine ersten Fohlen sehen sehr versprechend aus und kommen vom Typ nach Ihrem Vater. Die besten Aussichten in die gewaltigen Hufabdrücke seine Vaters zu treten sollte aber wohl Camelot haben.

Auch als Rennpferd war Montjeu Ausnahmeklasse.

Von seinen 16 Starts gewann Montjeu 11 Rennen. Darunter den Prix du Jockey Club, Irish Derby, den Prix de l´ Arc de Triomphe, die King George VI ans Queen Elisabeth Stakes sowie zahlreiche weitere Prüfungen auf Top-Level Niveau. Montjeu darf wohl uneingeschränkt als bestes Produkt seines Vaters des unvergleichlichen Sadler´s  Wells auf der Rennbahn angesehen werden. Der Tod Montjeu´s hinterlässt eine Lücke die wohl für viele Jahre nicht zu schließen ist.

Tod von High Chaparral am 21.12.2014 schockt Galoppwelt!

Das hatte zum Jahresausklang 2014 gerade noch gefehlt. Ausgerechnet High Chaparral einer der führenden Stallions weltweit erlag den Folgen einer schweren Kolik und musste aufgegeben werden. Für Coolmore nach dem Verlust von Montjeu eine Katastrophe. Gerade erst war High Caparral aus Australien zurückgekehrt wo er sich aufgrund seiner Produkte So You Think, It´s A Dundeel, und Descarado sehr großer Beliebtheit erfreute. Aber auch in Deutschland konnte High Chaparral mit vielen ausgezeichneten Nachkommen die Züchter begeistern wie der spitzen Zweijährige Tai Chi sowie einer der deutschen Galoppstars 2014 Lucky Lion belegen.

Das deutsche Aushängeschild für High Chaparral Lucky Lion

Das deutsche Aushängeschild für High Chaparral Lucky Lion

Gerade der wunderbare Lucky Lion rührte in diesem Jahr hierzulande ganz besonders die Werbetrommel für seine Erzeuger High Chaparral. Es bleibt in diesem Zusammenhang zu hoffen, dass der junge Stallion nach Beendigung seiner Rennkarriere im Lande gehalten werden kann und der deutschen Vollblutzucht zur Verfügung steht! Ein wohl aber eher frommer Wunsch meinerseits.

High Chaparral ein Galopper der Extraklasse!

So konnte High Chaparral bereits zweijährig die renommierte Racing Post Trophy Gr.1 gewinnen. Als Dreijähriger folgten dann Siege im Epsom Derby, Irish Derby, sowie im Breeders´ Cup Turf. In seiner vierjährigen Kampagne gewann High Chaparral noch die Irish Champion Stakes sowie erneut den Breeders´ Cup Turf. Von seinen 13 Karrierestarts gewann High Chaparral 10 Rennen. Er gewann in seiner Rennlaufbahn über $5.000.000.

High Chaparral auch als Deckhengst eine Erfolgsstory!

So zeugte High Chaparral mit dem 10-fachen Gruppe 1 Sieger und australischen Superstar So You Think sein bisher erfolgreichstes Produkt. Aber auch mit Nachkommen wie Redwood, Toronado, Lucky Lion, Tai Chi, Wrote, Golden Sword und Wigmore Hall hat der im Alter von 15 Jahren abgetretene Sadler´s Wells Sohn viele aussichtsreiche Nachkommen hinterlassen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie das richtige Ergebnis ein! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.